Weblog Startseite Twitter Tweets von @intervista_ag

Kategorie

Telekom macht Online-Rechnung sicher und verteilt persönliche Daten seiner Kunden im WWW

Seiten einigen Jahren grassiert die Unsitte bei deutschen Telekommunikations-unternehmen, für die postalische Übermittelung der Rechnung eine Gebühr zu erheben. Die Telekommunikationsbranche verlangt schlicht weg eine E-Mailadresse, will man seine Rechnung kostenfrei erhalten. Häufig verweisen die Unternehmen auf die Tatsache, dass bei Mobilfunk- oder Festnetzanschluss doch das Internet bereits inkludiert wäre. Völlig ignorierend dem §307 Abs. 2 Nr. 1 BGB, verlangen O2, Vodafone die Telekom und viele andere Unternehmen 1,50 bis 2,54 Euro für die Papierrechnung.

Zuletzt haben sich Cyberkriminelle das massenweise Verschicken von „Online-Rechnung“ zunutze gemacht, um unbedarften Computernutzern Schaden zuzuführen.

Eine als offiziell getarnte E-Mail Rechnung, mit namentlicher Ansprache des Mailempfängers, sollte die Echtheit der E-Mail bescheinigen. Man darf sich durchaus die Frage stellen wie die Ganoven an die E-Mailadresse; samt Vor- und Zunamen gelangt sind.

Ab sofort Rechnung mit Sicherheitsmerkmal

Die Telekom will nun Vorreiter sein und das versenden von Online-Rechnungen sicherer machen. Dazu bedarf es bei der Telekom keine kompliziert anzuwendende Kryptographie und Signierung von Dokumenten: Die Telekom schreibt zukünftig in die E-Mail nicht nur den Namen des Kunden und seine Kundenummer sondern auch gleich seine Adresse und Hausnummer.

Nun muss man als Techniklaie wissen, dass eine nicht verschlüsselte E-Mail quasi für jedermann lesbar durchs World-Wide-Web gereicht wird bis es seinen Empfänger erreicht. Eine Standart-E-Mail ist so etwas wie eine Postkarte. Es wird wohl kaum einer im Briefverteilerzentrum alle Briefe lesen und auch der Postbote würde seine Route nicht mehr schaffen, wenn er jede auszutragende Postkarte vorher lesen und kopieren würde. Bei digitalen Medien ist das speichern und vervielfältigen um einiges einfacher.

Was die Telekom auch völlig aussen vorgelassen hat ist die Tatsache, Millionen von Bundesbürger finden sich mit Telefonnummer und Adresse im Telefonbuch.

Zur Ehrenrettung sei erwähnt, die Telekom lässt zwei weitere Merkmale bei Ihrer Onlinerechnung zur Anwendung kommen. Hierbei handelt es sich dann aber leider doch um das signieren von Dokumenten, welches nicht unbedingt von jedem Kunden verstanden und nachvollzogen werden kann.

Der rechtlich einwandfreie Weg wäre zu bevorzugen

Es könnte so einfach sein: Man müsste sich nur an geltendes deutsches Recht halten. Die Rechnung per Post kann, die von Mensch zu Mensch übertragenden Viren mal ausgeschlossen, keine Viren und Trojaner transportieren. Man würde sich an das Bürgerliche Gesetzbuch halten und es gebe zwei Problem weniger.

Der Drang Kosten zu sparen führt hier klar dazu, dass der Kunde sich am Ende auch noch mit Viren und Trojaner beschäftigen muss. Der Schaden der dadurch bei Kunden entsteht ist nicht zu beziffern.

Fundstück für den Wetterfreund

Ein kleiner Happen für zwischendurch: http://earth.nullschool.net/
Diese Seite bietet eine Visualisierung der Wetterverhältnisse auf der Erde. Die Daten werden alle drei Stunden bis 5 Tage aktualisiert.

Da bin ich BAW

Damit die Firma so richtig gut vorwärts kommt, bitte die folgenden Hinweise eindringlichst befolgen:

Das Menschenbild der GroKo

Die Wirtschaftswoche titelt: “Das fatale Menschenbild der Großen Koalition in spe”. Die Autorin und Journalistin Bettina Röhl liefert damit einen lesenswerten Standpunkt über das Menschenbild der Großen Koalition ab.

Man möchte zusammenfassen: Weder Union, noch SPD bieten ein eigenes Menschen- und Weltbild an.

Der ganze Artikel bei Wirtschaftswoche.

Die Finanzmonarchie des ESM: EUPOLY!

Wegen der aktuellen Brisanz wurde die Dokumentation EUPOLY von Ihren Machern auf youtube veröffentlicht.
Das Video EUPOLY – Ein europäischer Alptraum bei youtube.

BER heimlich eröffnet?

Ist der leidige Großflughafen BER doch heimlich eröffnet worden? Diese Bilder legen dies Nahe.

2013-11-06-1011 2013-11-06-1012

Nein, bitte keine Hoffnung schöpfen… es ist wohl leider eher anders herum. Die Eröffnung ist in so weiter Ferne, dass man das BER-Equippment jetzt in Tegel nutzt.

Sobooks

Sascha Lobo oder der Mann mit dem Iro. Ohne diesen würde ihn wohl kaum jemand kennen. Dank einer Werbemaßnahme eines Mobilfunkanbieters hat ihn ganz TV-Deutschland sehen können. Jetzt kommt Lobo mit einem neuen Projekt zur Buchmesse und wird dazu von Volker Weidermann in der FAZ interviewt:

Lobo: “E-Books, wie wir sie heute kennen, sind nur das, was die Digitalisierung aus dem Buch gemacht hat – was aber machen Internet und soziale Medien aus dem Buch?”

Das ganze Interview bei faz.net: Wie wir lesen werden

iPhone 5S und die 64

Mike Ash bringt etwas Licht ins Dunkel um AArch64, das iPhone 5S und was es mit diesen 64 Bit so auf sich hat:

Ever since the iPhone 5S was announced a couple of weeks ago, the world of tech journalism has been filled with massive quantities of misinformation. Unfortunately, good information takes time, and the world of tech journalism is more about speed than accuracy. Today, as suggested by a variety of readers, I’m going to give the rundown of just what 64-bit ARM in the iPhone 5S means for you, in terms of performance, capabilities, and development.

Friday Q&A 2013-09-27: ARM64 and You

Der ESM und das Ende der Demokratie …

kein Pathos, sonder wahr. Lesen Sie die kommentierte Version des ESM-Vertrages hier. Keine Sorge, er ist überraschend kurz und klar geschrieben… nur rd 20 Seiten reichen um jegliche Mitbestimmung in der EU auszuhebeln. Willkommen in der neuen EU(dSSR)… Dazu paßt fließend die Überwachung von NSA und Co…

Zur Vollbremsung bitte beim Bund der Steuerzahler Bayern Projekt Stop-ESM vorbeischauen.

Bankenunion… SIE zahlen nun für verspekulierte Bankmilliarden!

Blödsinn… ich hab doch nix.. Mich trifft das nicht… leider doch! Lesen Sie hier!

Denn Sie erwischt es Mehrfach! Einerseits über die Steuereinlagen des ESM und zusätzlich über Ihr Konto bei der Bank!

Sind Sie bei einer Geschäftsbank, dann können Sie nur hoffen, dass das 100.000 Euro-“Versprechen” gültig bleibt. In Zypern, wurde es schon in Frage und auch jetzt steht es unter Beschuß.

Sind Sie bei einer Sparkasse, Raifeisen- oder Volksbank. Dann könnten Sie glatt mehrfach zahlen. Einerseits über Ihre Einlagen und ausserdem über Ihre Bankbeteiligung. Bei Sparkassen ist es die Gebietskörperschaft – alle Einwohner der Region. Bei Raifeisen- und Volksbanken die Genossenschafter! Beide Bankengruppen haben eigene geschlossene Haftungskreise und sind damit komplett unabhängig von staatlichen Rettungsmaßnahmen – also auch kein Fall für die unsägliche Bankenunion! Helfen Sie den Sparkassen, Volks- & Raifeisenbanken bei Ihrem Widerstand gegen die Bankenunion!

Hier die Kritik des Sparkassen- und Giroverbandes.