Weblog Startseite Twitter Tweets von @intervista_ag

Kategorie

Posts Tagged ‘kirsten heisig’

Im Gedenken an Kirsten Heisig

Als die Richterin Kirsten Heisig verschwandt haben wir bereits berichtet (hier und hier)… auch als die fadenscheinigen Begründungen kamen.
Nun möchten wir erneut an Frau Heisig erinnern und auf eine Seite verweisen, die wohl recherchiert alle Für und Wider beleuchtet und zu dem Schluß kommt, dass es KEIN Selbstmord war.
Im Gedenken an eine mutige Frau, besuchen Sie bitte diese Seite http://www.kirsten-heisig.info

Todesfall Jugendrichterin Kirsten Heisig: OVG ordnet Auskunftsverpflichtung der Staatsanwaltschaft an!

Es ist eine schallende Ohrfeige, die die Berliner Staatsanwaltschaft vom Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg erhält.
Der Tod der geschätzten Jugendrichterin vom Ende Juni galt *offiziell* als Aufgeklärt. Bereits am 16.7.2010 wurde seitens der Staatsanwaltschaft das Ergebnis der Untersuchung mitgeteilt… wenige Stunden nachdem die Leiche gefunden wurde waren Obduktion, und Ermittlungserbenis vorhanden und es wurde auch sogleich an die Presse gegangen und der Fall für abgeschlossen erklärt. Ein Vorgang der einmalig in der deutschen Geschichte war und ist.
Nach der Ergebnisverkündung wurden aber bis zum jetzigen Urteil jegliche Auskünfte verweigert. Wie und auf welcher Faktenlage das *Ermittlungsergebnis* zu Stande kam bleibt bis heute unklar. Auch wir berichteten erstaunt über solch mögliche Geheimnistuerei. Das Urteil des Oberverwalungsgerichtes Berlin-Brandenburg durch Richter Dr. Broy-Bülow (OVG 10 S 32.10) ermöglicht nun aber endlich eine Aufklärung. Die Staatsanwaltschft ist nun verpflichtet ihre Ermittlungen zu erklären und Fragen zu beantworten. Das Urteil ist ein Paukenschlag… aber die eigentliche Arie steht noch aus… wer weiss was nun ans Tageslicht kommt.
Quellen:
Beck-Aktuell, PNN, Berliner Morgenpost, Kopp-Verlag

Jugendricherin Kirsten Heisig doch ermordet …

… nein, Selbsttötung lautet nach wie vor die Pressemeldung am 3.7.2010, noch am selben Tag des Fundes. Überrasschend schnell, obwohl noch nicht einmal eine Autopsie die Identität sicherstellen konnte. Seit der Mitteilung der Vermutungen gibt es keine Neuigkeiten und das nach mittlerweile fast 8 Wochen!
Selbst wer glaubt, möchte nach dieser langen Zeit wissen! Wann erfährt die Öffentlichkeit endlich die Ergebnisse der Obduktion oder der polizeilichen Ermittlungen? Warum werden keine Anfragen beantwortet und sogar Klagen auf Auskunft abgeschmettert?
Das macht stutzig, denn wenn irgendetwas „Verschwörungstheorien“ fördert, dann ist es Abschottung und Nichtauskunft!