Weblog Startseite Twitter Tweets von @intervista_ag

Kategorie

Gesundheitsreform – und die Frösche klagen wieder!

Nun ist es wieder soweit… eine Reform steht an und wer darf sich in der Presse ausjammern? Richtig: die Frösche, deren Tümple man trocken legen will! Wirklich überraschend, dass diese kein gutes Haar an der Gesundheitsreform finden. Nun, der große Wurf ist es zwar wahrlich nicht – wie auch bei der „Koalition der Gegensätze“ – doch darf man nicht vergessen dass wir, der Souverän, der Wähler, die beiden Gegenpole SPD und CDU zur Koalition gezwungen haben. Daher Hut ab, dass da überhaupt was raus kam!
Nun zurück zum Thema.. wer jammert gerade?
1. Die Ärtzeschaft! Aha, die wollen mehr Geld für die gleiche Leistung… trotzdem gibt es – neben den Apothekern – kaum einen Berufsstand dem die Kunden „gratis“ zugekarrt werden und der nicht über Preise verhandeln muß – also verkaufen muß. Wenn er es doch tut heißt das, dass das er mehr will als er von der Kasse bekommt. Nun die Herren wollen mehr… d.h. die Patienten müßten mehr zahlen… würden sie dann auch mehr bekommen? Sollte jeder selbst entscheiden!
2. Die Krankenkassen. Selbstlos im Sinne der Patienten streiten sie für die beste Reform… schön wäre es. Gerade der Clan der ineffizienten „Monsterkassen“ wie die AOK sind die Hauptkostenverursacher. Ihre Megabürokratie frißt den Großteil der Gesundheitsbeiträge… sollte man also denen zuhören wenn Sie durch fixe Zuschüsse nun endlich zum Sparen – hoffentlich in der Bürokratie – gezwungen werden? Wohl kaum. Mehr kleine freie Kassen, wie die Betriebskrankenkassen, zeigen dass weniger IMMER mehr ist. Großkassen sind nur groß in der Kostenverursachung, sie sind Bürokratiemonster. Wir sind leider nicht in der Wirtschaft – hier entstehen keine Synergieeffekte, dies ist kein freier Markt. Die Kostensteigerungen würde wieder der Patient zahlen…
3. Die Pharmaindustrie. Sie wollen freie Preise und einen freien Markt ohne Regel… Klar, hat ja früher optimal geklappt: Ärzteschulungen auf Hawai, dem Arzt noch ein Bonusprogramm als Weihnachtsgeld nach erreichten Umsätzen, noch die Praxissoftware die zufällig immer das eigene Produkt als Empfhelung anbietet und nicht das billigere, gleichwirksame Generika… schade dass hier die Politik langsam taub auf diese Einflüsterungen wird, denn die Kosten hätten wir alle zu tragen. (Bsp. eine Packung Aspirin, kostet in Griechenland 1 EURO!)
… haben wir jemanden vergessen? Herrn Montgomery oder die Gewerkschaften? Nein, hier kein Kommentar zu dieser Person und zu dieser Truppe, den und die sollten wir alle lieber gleich vergessen… wäre zuträglicher, billiger und zeitsparender. Ist fast so interessant wie alte Nachrichten aus der Jahrhundertwende zu hören.
Nun was war denn Ziel der Reform? Alles besser und ggf. billiger zu machen. Gut, es wurde nicht alles erreicht, aber ein Ziel, ein wichtiges schon: das aufbrechen der alten verkrusteten Machtstrukturen im Gesundheitssystem. Die o.g. Lobbys haben es nicht geschafft alles auf den Bürger abzuwälzen. Ihr gejammer und gedrohe beweist dies… sie sind geschwächt und das ist gut so.
Also, bitte nicht die Frösche fragen ob der Tümpel trockengelegt werden soll!

Hinterlasse ein Kommentar: