Weblog Startseite Twitter Tweets von @intervista_ag

Kategorie

Was ist Handy-Ortung? Wie funktioniert sie?

Vielfach wurden wir bereits gefragt: Wie funtioniert die Ortung von Handys?
Hier nun die Antwort!
Handyortung (auch Handy-Ortung) ist das Lokalisieren eines Handys (GSM-Mobiltelefones) über das Mobilfunknetz. Sie wird daher auch GSM Ortung oder LBS Ortung (Location Based Service) genannt. LBS ist ein besonderer Dienst im GSM-Netz, welcher Standortinformationen im Mobilfunknetz zur Verfügung stellt. Alle diese Namen beziehen sich auf denselben Vorgang:

Die Lokalisierung eines Mobilfunkgerätes über die mit ihm in Verbindung stehenden Mobilfunkmasten.

Genauer gesagt ist hier das Handy auch nur der technische Mittler, denn geortet wird eigentlich die SIM-Nummer im Handy. Wird diese in ein anderes Handy eingelegt, so wird dieses Handy geortet.

Welche SIM Karten können geortet werden?

Generell alle, egal welcher Netzbetreiber (Vodafone, E-Plus, O2 oder T-Mobile) alle sind technisch ortbar. Kommerziell für Privatkunden wird der Service aber nur von drei Netzbetreibern angeboten: Vodafone, E-Plus und O2. Alle Mobilfunkprovider (Debitel, Mobilcom, Phone House, Tangens, Talkline, Drillisch, VictorVox etc.) und MVNOs (Mobile Virtual Network Operators) wie Base, SIMYO, KlarMobil, blau.de, debitel-light, klarmobil.de, Tchibo, simply etc.). die diese Netze nutzen. Dabei ist es unerheblich, welcher Vertragstyp besteht, ob Prepaid oder Postpaid.

Einsatzgebiete von Handyortung

INTERVISTA bietet mit piCOS einen einfachen und fairen Dienst, der allen Eltern mit minderjährigen Kindern zugänglich ist. Denn es werden KEINE Grundgebühren, KEINE Anmeldegebühren oder sonstige einmaligen oder laufenden Kosten von piCOS erhoben! Nur die Ortung an sich wird mit fairen 49 Cent pro Ortung berechnet. Wir wollen allen Eltern und Kindern mit dem Zugang zu dieser Technik ein Stück Sicherheit geben. Im Normalfall wirde den Eltern – ohne lästiges Nachtelefonieren – Gewissheit gegeben und den Kindern der Weg in die Selbstständigkeit erleichtert. Im Notfall kann und hat Handyortung bereits Leben gerettet und Straftaten verhindert bzw. vereitelt.
Vielfach wird PICOS auch – besonders wegen seiner Kostenstruktur – als Handyfinder für verloren gegangene oder gestohlene Handys verwendet. Handysuche via Internet – schnell und einfach. Allerdings muß das Gerät VORHER bei piCOS angemeldet worden und eingeschaltet sein um ein Ortungsergebnis zu erzielen. Ausnahme ist hier Vodafone, da dem Suchenden der letzte Ort angezeigt wird, an dem das Gerät noch eingebucht war. Ein sinnvoller Service für Firmen, die verschwundene bzw. gestohlene Geräte oder Fahrzeuge suchen.

Datenschutz und Missbrauch

Oft wird in der Presse ein Missbrauchsszenario zelebriert, welches in der Realität nicht eintritt. Fakt ist, dass piCOS seit seiner ersten Freischaltung im Januar 2005 bisher KEINEN einzigen Missbrauchsfall hatte. Im Gegenteil wurde unser Service mehrfach von Presse, Funk und Fernsehen und auch dem BDK (Bund der Deutschen Kriminalbeamten) geprüft und nie beanstandet sondern empfohlen. Der Datenschutz wird bei piCOS groß geschrieben.

Technische Betrugsmöglichkeiten können ausgeschlossen werden und auch bei Einsatz von krimineller Energie kann der Täter nicht sicher sein, denn Ortungsbestätigungen können – abhängig von den Verträgen und Einstellungen – nach jeder Ortung netzbetreiberseitig versendet werden!

16 Responses to “Was ist Handy-Ortung? Wie funktioniert sie?”

  1. […] Am 1.10.2006 um 22:05 Uhr ging es los. Unter der markigen Überschrift: „Illegale Überwachung oder sinnvoller Service? Handy-Ortung für jedermann“ wurde dem SternTV-Publikum das „brandheiße“ Thema Handy-Ortung vorgestellt. […]

  2. walli sagt:

    Das Hört sich ja gut an, wie kann ich aber meinen Verdacht geortet zu werden, widerlegen ? Ich bin sehr davon überzeugt über einen sehr langen Zeitraum mittels Handyortung geortet zu werden. Wie kann ich mich überzeugen, dass es nicht so ist ? Das interessiert mich sehr
    walli

  3. Die Redaktion sagt:

    Wer sein Handy unbeaufsichtigt läßt riskiert viel. Abgehende Gespäche an kostenpflichtige Hotlines, SMS-Abos… bis zum Diebstahl des Gerätes. Alles Schäden die der Besitzer voll zu tragen hat. Wer so lax mit seinem Mobiltelefon umgeht, bei dem kann auch nicht ausgeschlossen werden, dass jemand der auf das Mobiltelefon Zugriff hatte und eine Ortungsfreigabe eingerichtet hat.
    Wir können nur für unseren Handyortungsdienst piCOS sprechen. Wenn Sie sich nicht sicher sind ob Ihr Mobiltelefon/SIM-Karte freigeschaltet ist, senden Sie einfach „LBS ICOS OFF“ an die 72927. Mit dem senden der SMS nehmen sie eine eventuell Ortungsfreigabe zurück. Sie erhalten als Bestätigung eine SMS. In der erfahren Sie auch ob sie bisher registriert waren oder nicht.

  4. tim sagt:

    das mit der ortung ist mir egal den ich habe nichts zu verbergen aber eines ist mir nich egal das ich jedentag angerufen werde von leuten die ich nicht kenne

  5. tim sagt:

    ich habe schon selber überlegt wanzen zu bauen die ich für bestimte sachen manchmal gut brauchen könnte z.b am fahrad das mir so oft schon geklaut worden ist könnte ich dan problemlos orten und die polizei hinschicken dan würde ich mein eigentum bald wieder haben das ist doch gut genauso mit kindern die verschwinden die würde man auch zimlich schnell wieder finden am besten wäre eine komplete überwachung der menschheit den dan würde es keine ferbrechen mehr geben und wen doch weiss mann wer es war und spart sich einen langen prozes und viele jahre suchen denn die ortung zeigt an wer wo wan war am besten ein cip unter die haut

  6. germandreamer sagt:

    also ich hab grade mein neu bekommenes handy verloren,wie kann ich es orten was brauche ich alles dazu,es si ein W880i ,es wäre sehr traurig wenn ichs nich mehr finde,also ich bitte um antwort.ich glaube dass es ein bekannter geklaut hat,weil ich bin an dem tag nich raus gegangen und er war nur da.also ich bitte um antwort
    danke im voraus
    mfg germandreamer

  7. Die Redaktion sagt:

    @tim: Wir können Ihnen nur dann helfen, wenn Sie VORHER Ihr Mobiltelefon bei uns registriert haben. Ein Handy (SIM-Karte), das geortet werden soll, muss im Zuge der Registrierung per SMS bei Ihrem Netzprovider für diesen Zweck freigegeben worden sein. Wenn dies nicht erfolgte, haben wir keinen Zugriff auf die Ortungsdaten.
    Beim nächsten Handy einfach gleich bei http://www.picosweb.de registrieren und im Zweifelsfall auf der sicheren Seite sein.

  8. Tina sagt:

    Wie funktioniert das genau mit der Ortung? Erhalte ich die Nachricht auf meinem Handy oder per Email? Erhält das Handy, das geortet wird auch eine Information?? Und wie genau sieht diese Nachricht aus, wird mir die genaue Adresse (mit Straße) genannt?? Danke.

  9. Die Redaktion sagt:

    Die Ortung funktioniert im Internet. Sie melden Sich bei der Seite http://www.picosweb.de an und registrieren ihr Handy. Das Ergebnis der Handyortung wird ihnen in ihrem Browser angezeiegt.
    Unter bestimmten Bedingungen, abhängig von Anbieter, Vertrag und Mobiltelefon, kann eine Nachricht auf dem Display des HAndys erscheinen.
    Wir behalten es uns vor bei auffälligem Nutzungsverhalt eine Benachrichtigungs-SMS an die betreffende Mobilfunknummer zu senden.
    Im kommenden Jahr dürfen Sie einige neue Features erwarten.
    Bis dahin testen Sie doch unseren Dienst piCOS (http://www.picosweb.de).

  10. hatnefer68 sagt:

    Das mit dem orten ist ja zum Teil ne gute Sache. Nur was ist, wenn der oder diejenige die Sim Karte austauschen? So wie ich das verstanden habe, muss ja dann auch meine Sim Karte noch eingelegt sein.

  11. Sabrina sagt:

    Hallo, geht die Ortung den nur, wenn das Handy an ist. Was ist den, wenn die Karte aus dem Handy genommen worden ist, wir dann nur die Karte geortet? Wie teuer ist den jede Ortung. Es wäre nett, wenn Sie mir eine Antwort schicken würden.
    Lieben Gruß Sabrina.

  12. Die Redaktion sagt:

    Eine Ortung ist nur möglich wenn das Handy an ist und im Netz eines Deutschen Mobilfunkproviders angemeldet ist. Ein Mobiltelefon welches sich im Ausland befindet, kann leider nicht geortet werden.
    Es wird die Mobilfunkkarte geortet. Sollte die SIM-Karte aus dem Handy entfernt werden, so ist eine Ortung nicht mehr möglich.
    Auf der Webseite http://www.picosweb.de kostet eine durchgeführte Ortung 49 Cent. Die Registrierung ist kostenlos!

  13. Nina sagt:

    hallo,
    ich habe ein dickes Problem ich erhalte nicht all zu nette sms…
    von einen unbekannten der aber viel über mich weiß -.-
    Ich habe schon mal auf diese Nummer angerufen nur es kam die Ansage „Der gewünschte Gesprächspartner möchte zur Zeit keine Anrufe entgegen nehmen!“
    Ich hab auf diese Sache kein Bock mehr…
    Bin aber wie die meisten Frauen sehr neurgierig. 🙂
    also wie muss ich genau nun vor gehen um dieses Handy zu orten?
    Und was würde mich der Spaß kosten…???

  14. a. nest sagt:

    hallihallo,
    hab eine frage und zwar: was passiert wenn ich mein handysoftware formatiere? kann ich immer noch mein handy orten lassen? bin seit 1 monat angemeldet! ist d. ortungsfunktion von handy oder von sim karte abhängig? was passiert wenn ich mein sim karte in einem anderen handy reinlege? bitte helfen!!!!!!!!!!!!!!
    liebe gruße
    nest

  15. Karl sagt:

    Zum Thema Handy Ortung war letztens was cooles auf sms-puls.de zu lesen ! Kann man schon tolle Sachen mit machen, aber das grenzt auch schon fast an Spionage 😉 Es soll ja auch als free sms getarnte Viren geben die die Daten des Handy über GPS übermitteln können, who knows.
    LG, Der Karl

  16. Warnung vor Handy Ortung Missbrauch…
    Der technische Fortschritt bietet inzwischen Möglichkeiten, die vor einigen Jahren noch undenkbar waren. Zu den Neuerungen gehört unter andern die Handy-Ortung. Oft wird die Handy-Ortung von der Polizei eingesetzt um vermisste Personen zu finden. Beden…

Hinterlasse ein Kommentar: