Weblog Startseite Twitter Tweets von @intervista_ag

Kategorie

Handy-Ortung: Zwangsgeld gegen T-Mobile

Die Düsseldorfer Landesregierung droht der Telekom Tochter T-Mobile nun mit Zwangsgeld, wenn Sie Ihre Behinderung der Handy-Ortung nicht einstellt (Spiegel Online).
Selbst in Lebensbedrohlichen Situationen würde die T-Mobile die Polizei gängeln und die Handy-Ortung massiv erschweren.
Warum T-Mobile (D1) die Ortung privaten Handyortungsdiensten wie piCOS nicht unterstützt ist nun jedem klar, oder?
… Wir können nicht mit einem Zwangsgeld drohen 😉

One Response to “Handy-Ortung: Zwangsgeld gegen T-Mobile”

  1. Gross sagt:

    Nun ich finde es mist das man bei T-Mobile so arg sich gegen eine Ortung der Mobilen Telefone wehrt.
    Es ist doch in manchen Situationen Wichtig und auch Lebendsnotwendig,
    das man solche Dinge finden kann.
    Sollte man einen Unfall haben schwer Verletzt Irgendwo in der Ferne allein und ohne kenntnis seines Aufenthaltortes wegen Desorientierung sein, muss man doch diesen Menschen helfen können.
    Es wäre auch für ander Dinge wichtig, wie Kriminelle übergriffe wie zB. Entführungen oder ähnliches sehr gut hilfreich.
    Dies ist mit sicherheit nicht alleine nur meine Meinung
    Mfg
    Michael

Hinterlasse ein Kommentar: