Weblog Startseite Twitter Tweets von @intervista_ag

Kategorie

ProSieben/Sat1… zum Ersten, zum Zweiten… und ab nach Timbuktu

Als Springer Interesse an der Sendergruppe bekundete und die Übernahme einleitete sprach das Kartellamt dagegen… WARUM? In einem internationanlen Wettbewerb mit nationalen Maßstäben zu messen ist verfehlt und benachteiligt die inländischen Interessenten. Es werden nämlich nur die inländischen Anbieter – hier Springer – unter die Lupe genommen, ausländische Anbieter gehen meist ungeschoren durch.
Da verwundert es nicht wenn in Deutschland Ausverkaufsstimmung herrscht. Wenn jeder ausländische Anbieter einem Deutschen vorgezogen wird kann man sich darüber kaum wundern. Nun, wenigstens werden nun dir richtigen Fragen gestellt!

One Response to “ProSieben/Sat1… zum Ersten, zum Zweiten… und ab nach Timbuktu”

  1. […] In meinem Blogbeitrag “ProSieben/SAT1…zum Ersten, zum Zweiten … und ab nach Timbuktu” verwies ich auf den deutschen Hemmschuh: dem Kartellrecht. Nun, wir hätten ProSieben/SAT1 in deutscher Hand behalten können. Statt dessen wird der Konzern für den sechsfachen Preis an ausländische Investoren verhökert. Die kaufenden Investoren gehören zu der Kategorie Investoren, die sich aus dem Unternehmen maximal refinanzieren. ProSieben/SAT1 wird bluten um diesen Kaufpreis seinen Investoren zurückzuzahlen. Traurig, nur die Bayern haben gemerkt dass wir uns wieder nur selbst sabotieren. Danke, Herr Stoiber … auch wenn es nun für ProSieben/SAT1 zu spät ist. […]

Hinterlasse ein Kommentar: