Weblog Startseite Twitter Tweets von @intervista_ag

Kategorie

Der Trend dreht: IT-Offshoring verliert an Zustimmung!

Scheinbar ist es wie immer in der IT. Etwas wird „neu“ Erfunden oder eben neu verpackt und schon ist es im Trend und zieht eine Welle der Mitläufer nach sich.
Sicher, wer bei IT nur einen Kostenblock sieht, der wird schnell merken, dass anderswo auf der Welt die Löhne niedriger, die Arbeitszeiten länger und der Bildungsstand durchaus vergleichbar ist. Wer jetzt nicht weiter nachfragt wird automatisch zum IT-Offshoring-Fan, denn gleiche Leistung für weniger Geld ist einfach „geil“.
Wie alles im Leben ist die Welt aber komplexer. Die vorher benannten Punkte sind eben nicht das Ende der Fahnenstange. Es kommen wesentliche, wichtige „weiche“ Faktoren dazu. Kundennähe, Reaktionsgeschwindigkeit, Termin und Preistreue sind einige. Im Streitfalle sind es deutsche Gerichtsbarkeit und Haftung. Auch Kultur, Mentalität und Problemverständnis spielen eine wesentliche Rolle. Von sprachlichen Hürden braucht man ebenfalls kaum zu sprechen und auch die hervorragende deutsche Kommunikationsinfrastruktur sei hier erwähnt. Deutsche Gesetze, Regeln, Steuern… werden weltweit kaum verstanden. Ohne dieses Grundverständnis bleiben nur sehr wenige Anwendungsfelder wo IT-Offshoring wirklich Sinn macht. Bös gesprochen kenne ich kein IT-Offshoring Projekt was wirklich in allen Punkten korrekt fertiggestellt wurde – Standardsoftwarelösungen ausgenommen.
Zum Glück sehen dies immer mehr Firmen so (Bericht) und auch wir können dies Bestätigen. In unserem Bereich ist IT-Offshoring eine „zahnlose“ Drohkulisse, denn Kundennähe, Termintreue und Festpreise sind nicht von Ferne zu erbringen. Trotzdem zwingt der Druck von außen zum Maßhalten, denn

… nichts ist stetiger als der Wandel!

Hinterlasse ein Kommentar: