Weblog Startseite Twitter Tweets von @intervista_ag

Kategorie

„Rathausbande“ wird festgesetzt – mit DNA und Handyortung!

Am 11.10.2005 begann die „Rathausbande“ Ihre Verbrechnsserie im Ilmkreis und zog dann weiter durch Oberfranken und Südthüringen.
„In mindestens neun Rathäuser, drei Landratsämter, drei Postagenturen, zwei Einkaufsmärkte und ein Feuerwehrhaus drang die Bande bis November ein – teils mit brachialer Gewalt. Insgesamt 23 Raub- und Einbruchtaten sollen auf das Konto der jungen Thüringer gehen – zu den spektakulärsten davon gehörten ein durchs Fenster geworfener Tresor in Oberfranken und ein brutaler bewaffneter Raubüberfall in Marlishausen im Ilmkreis.“ schreibt die Zeitschrift „Freies Wort“ in Ihrer heutigen Ausgabe vom 23.3.2007.
Überführt und festgesetzt wurden die Täter mittels DNA-Analyse und Handyortung!
P.S. Das Polizeipräsidium Oberbayern setzt bereits seit längerem auf piCOS Handyortung im Bereich organisierte Kriminalität (OK).

Hinterlasse ein Kommentar: