Weblog Startseite Twitter Tweets von @intervista_ag

Kategorie

Weg vom Telekom-Skandal: picos Handyortung hilft im Alltag!

Worum geht es?
Tagesthemen vom 02. Juni 2018Die Telekom hat ein Datenschutzproblem … und schon ist die Handy-Ortung wieder in den Medien – als Überwachungs- und Spionagetool. Das ist flach und entspricht nicht unserer Erfahrung und unserer Realität! Die Datenschutzbeauftragten poltern und möchten am liebsten alle Dienste abschalten und jede Datenaufbewahrung untersagen. Eine traurige Medieninzenierung und maßlose Überteibung. Der eigentliche Wert, die Ortung im Notfall, wird hier gegen einen möglichen Mißbrauch gestellt. Denn: Es kommt doch immer auf die Intension des Nutzers an!

  • Frage 1: Wieviele Mißbrauchfälle gab es 2007 in Deutschland?
  • Frage 2: Wieviele Personen wurden durch Handyortung vor Schaden bewahrt?

Diese Güterabwägung sollte immer im Vordergrund stehen, bovor eine neue maßlose Mißbrauchsdebatte losgetreten wird. Denn Frage 1 unterliegt in mehreren Punkten:

  • in der Menge (nicht meßbar und bei www.picosweb.de bisher keiner!)
  • in der Güterabwägung (Mißbrauch eines Grundrechtes gegen – im schlimmsten Falle – das blanke Leben)
  • Mißbrauch von Handyortung ist ein Straftatbestand, der heute auch geahndet wird. Die Straf- und Rechtslage ist also eindeutig!

Wir meinen: Es gibt hier keinen Regelungsbedarf und flacher (besser: billiger) Populismus und Technikfeindlichkeit sind keine guten Argumente.
Ein Lob an die Redaktion!
Es gab schon viele Berichte über die Handyortung und picos (SternTV, Akte07, in den Nachrichten und den Wissenssendungen). Die Tagesthemen haben aber ihrem Ruf einer objektiven Berichterstattung alle Ehre gemacht. Sie haben sich dem Drang nach reißerischen Schlagzeilen und verkürzten Inhalten erfolgreich entzogen. In einem ausgewogenen Bericht, wurden die Datenschützer als auch die privaten Mehrwerte für Familien gezeigt. Handyortung im Alltag löst einfach und preiswert viele Probleme mit der Technik von heute. Sie ist Kommunikation von heute — darum wird sie auch so gut akzeptiert.

Warum hätte picos sonst über 120.000 User?

Den im Bericht gezeigten Ortungsservice finden Sie hier: picos – DER HANDYORTER! Deutschlands Nr. 1!

One Response to “Weg vom Telekom-Skandal: picos Handyortung hilft im Alltag!”

  1. MakIsen sagt:

    Sorry aber das Video funktioniert bei mir leider nicht richtig.
    Wenn ich auf Play drücke merke ich zwar das etwas geladen wird aber das Bild bleibt schwarz.
    Was muss ich tun das das Video doch noch läuft.
    Wäre schön wenn du vieleicht einen Direktlink posten könntest.

Hinterlasse ein Kommentar: