Weblog Startseite Twitter Tweets von @intervista_ag

Kategorie

Posts Tagged ‘gps’

Ökosünder Taxi-Fahrer unter GPS-Überwachung stellen

Am vergangenen Wochenende war ich in unserer Hauptstadt viel mit dem Taxi unterwegs. Diese sind in Berlin noch immer gut an ihrer elfenbeinfarbenen Lackierung zu erkennen. Service, Freundlichkeit, angenehmes Reisen? Es gäbe viel zu berichten. Ich bin mir nicht sicher ob man bei einer Lebensversicherung, in dem Normalerweise nur Beruf und Vorerkrankungen anzugeben sind, auch ein Kästchen mit „Ich fahre Taxi in Berlin“ vorkommen sollte. Vielleicht war die Stichprobe aber nur viel zu klein und das Intervall nicht günstig gewählt. (mehr …)

Apple meldet Fehler zum Patent an

Der sogenannte Software-Fehler ist Apple immerhin eine Patentanmeldung (Nr. 12/553,554) wert. Wer genauer liest, erkennt auch Strategie und System.
Mehr Input finden Sie hier.

Apple hat nette Kunden

Kunden die dem Konzern niemals eine Absicht unterstellen und schon gar keine Böse!
Nun sammelt Apple fleißig und unbegrenzt Ortungsdaten seiner Anwender. Dies auch noch ohne jemals ein Einverständnis eingeholt zu haben, geschweige denn den Nutzer darüber informiert zu haben. Nicht einmal gesichert hat man die Daten, sie liegen unverschlüsselt auf dem Gerät. Als modernes System hat das iOS natürlich einen online Zugang zu Apple, zur Wartung und für Update-Services. Alle Daten sind so erreichbar und werden auch laut Spiegel alle 12 Stunden übertragen! Natürlich vollständig anonymisiert – weil man bei Apple ja auch anonym das Gerät nutzen kann. 😉
Was, fragt man sich, will Apple damit? Warum werden keine Ortungsdaten jemals gelöscht? Warum werden sie seit einschalten des Gerätes stetig gesammelt?
Und was sagt Apple dazu? Nichts! Das muß man sich erst einmal leiten können… und sich trauen!
Heute wird – sang und klanglos – ein Bugfix angeboten. Das behebt den Fehler des systematischen Datensammelns nicht einmal. Es schränkt ihn nur etwas ein und sichert ihn etwas. In der Software-Branche nennt man sowas: Kosmetik!
Es ist wahrlich überraschend das niemand hier Alarm schlägt. Deutsche Datenschützer? Fehlanzeige! Nette Statements, eigentlich nichts wirkliches Schwerwiegendes! Presse: Kuschelkommentare, etwas Verärgerung, sind ja eh fast alle Jounalisten mit dem iPhone unterwegs.
Als Anbieter eines deutschen Ortungsdienstes kann man über diese ungleichbehandlung nur den Kopf schütteln. Wäre uns auch nur ansatzweise eine änhliche Einstellung präsentiert worden, würden Ortungsdienste die sich um Hilfsbedürftige und Kinder kümmern anders dastehen.
Wenn dieser systemmatisch geplante Fehler einem anderen Hersteller unterlaufen wäre, vielleicht sogar einem Deutschen Unternehmen, ja dann wäre es ein Datenskandal geworden! Gäbe Tagesschau-Berichte, Bild-Headlines und einen Termin zur Klärung bei der Bundeskanzlerin. Ja, wenn …
Aber es ist nicht! Aplle hat nette Kunden , die noch an das Gute glauben. Es sieht ja auch sooo schön aus.
Mehr lesen Sie im u.a. Spiegel, hier

Handyortung.info für den Website Award Berlin-Brandenburg 2011 nominiert

Eine Vielzahl qualitativ hochwertiger Seiten machte es der Jury nicht einfach, einen Gewinner unter den Nominierten für den Website Award Berlin-Brandenburg 2011 zu finden.
Nominiert waren  wenige, gewonnen haben jeweils drei in Berlin und Brandenburg.
Die Intervista AG gratuliert allen Gewinnern des Website Award Berlin-Brandenburg 2011! Wir sind selbst stolz für den Preis nominiert worden zu sein.
Auch wenn wir einen Platz auf dem „Treppchen“ verpasst haben, freuen wir uns, dass unser Portal  www.handyortung.info offenbar nicht nur bei Nutzern anklang findet, sondern auch die Jury begeisterte. Unsere Webseite informiert Sie ausführlich rund um die Themen Handyortung, Schutz vor Handydiebstahl und Laptop-Sicherung.
Informationen zu den Gewinnern erhalten Sie auf der Seite eComm Brandenburg.

E-Plus: Ortungsdienst nun abgeschaltet

Sehr geehrte Nutzer von piCOS – DER HANDYORTER!
Gegen 15:20 Uhr hat E-Plus heute den Ortungsdienst wie angekündigt eingestellt.
Ortungen von E-Plus-Karten über GSM-Zellortung werden ab sofort nur noch mit einem Fehler beantwortet. Sie erhalten die Fehlermeldung, dass eine Ortung über diesen Netzbetreiber nicht möglich ist.
Vom Wegfall betroffen sind auch die diversen Marken und Subanbieter im E-Plus-Netz. Ob Ihr Anbieter auch dieses Netz nutzt, erfahren Sie hier:
http://blog.intervista-ag.de/e-plus-stellt-lbs-dienste-ein
Ortungen in den Netzen von Vodafone, T-Mobile und O2 sind davon nicht betroffen und somit weiterhin möglich!
Selbst als nicht direkt betroffener Handyortungskunde können Sie in diesem Zusammenhang eine der folgenden Angebote nutzen:

  1. Unseren Sonder-Vodafone-Tarif mit zusätzlich einer 10 Euro Aufladung für Ihren Ortungsaccount. Nähere Informationen finden Sie unter: http://www.getmobile.de/picos
  2. Unseren Bonus-Gutschein beim Online-Kaufhaus Yagma http://www.yagma.de in Höhe von 10 Euro bei einem Mindestbestellwert von 60 Euro. Ihr Gutscheincode beim Warenkorb-Checkout ist: Picos2010

GPS-Ortungskunden steht generell der Service http://www.micosweb.de zur Verfügung. Dort können GPS-Geräte angemeldet und geortet werden.
Für Rückfragen steht Ihnen unser Serviceteam gern zur Verfügung. Sie erreichen uns per E-Mail über support.team@picosweb.de.
Weitere Beiträge zum Thema finden sie hier:

E-Plus Handyortung trotz Abkündigung noch im Betrieb!

Trotz Abkündigung des LBS-Dienstes (wir informierten hier und über die betroffenen Marken und Sub-Anbieter) ist die Handyortung im E-Plus-Netz noch problemlos möglich!
Ob die Abschaltung des Betriebes wegen der massiven Proteste und Sonderkündigungen ausgesetzt wurde ist noch unklar.
Wir bleiben am Ball und werden über weitere Neuigkeiten informieren.

Linksextreme sammlen Daten über Berliner Polizei

Die Berliner Polizei ist im Aufruhr. Der *Chaotenbericht* welcher von Linksextremen im Internet verbreitet wird, listet detailliert Polizeitaktiken, Einsatzfahrzeuge, Austattungen und auch zivile Fahrzeuge auf. Alles Belege für ein organisiertes Vorgehen.
Mehr finden Sie hier.

HANDYORTUNG findet mutmasslichen Mörder!

Schon seit sieben Tage wurde Bianca P. vermisst. Nur zwei Stunden vor Heiligabend wurde die Leiche der im fünften Monat schwangeren Frau gefunden. Die 33-Jährige aus dem Unstrut-Hainich-Kreis wurde Opfer eines schweren Verbrechens. Sie wurde in der Zorge nahe des Niedersachswerfer Bahnhofs gefunden. Mutmaßlicher Täter ist ihr in Ilfeld wohnender Geliebter, ein verheirateter Mann und Vater eines dreijährigen Kindes mit hochschwangerer Frau.

Mehr lesen Sie hier.

HANDYORTUNG rettet Leben

Ein Chinese rief am Dienstag in Düsseldorf die Notrufzentrale an und klagte mit wenigen Worten deutsch und keinen Englishkenntnissen sein Leid. Die Notrufzentrale ortete ihn kurzerhand und die Rettungsfahrer fanden ihn in seiner Wohnung.
Mehr lesen Sie hier.

HANDYORTUNG findet "Entführten"

… naja, so ganz Etführt war er doch nicht. Eigentlich wollte er nur seinen Zockerabend a Spieltisch im Casino verlängern und kam auf die „tolle“ Idee seine Frau anzurufen und eine Entführung vorzugaukeln. Dies ging leider vollkommen schief, sie überwies zwar das Geld sofort auf das geforderte Konto, so dass ihr Mann ersteinmal den „Erfalg“ am Spieltisch genoß, doch gleich danach ging sie zur Polizei die eine Notfallortung vornahm und den überraschten „Entführten“ aus seiner „Glückssträhne“ im Casino riß.
Das Leben schreibt Geschichten, die keine Werbetexter je erfinden könnte.
Einmalig, den ganzen Bericht lesen Sie hier.